Ausflugstipps rund um den Bodensee

Auch wenn man es kaum glauben mag – irgendwann wird er kommen, der Frühling! Jawohl, immerhin hat mein Mann neue Sommerreifen gekauft – und heute einen Termin diese auf die Felgen ziehen zu lassen. Wir sagen dem Wetter den Kampf an und bis dahin gibt es im Rahmen der Eltern- Kind- Blogparade heute die schönste Sammlung für Aktivitäten mit Kindern aus dem Bodenseekreis, angefangen mit den Indoor Möglichkeiten, da das Wetter ja leider zu wünschen übrig lässt 😉

Indoor Aktivitäten mit (kleinen) Kindern

Lufti – Kinderspielwelt (Meckenbeuren/ Liebenau)

der beliebte Indoorspielplatz am Bodensee

Ein beliebter Indoorspielplatz mit riesigen Möglichkeiten: Hüpfburgen, riesen Klettergerüst  mit Trampolin und Wellenrutsche, riesen Rutschen und allerlei Gefährt (Bobbycars, Dreiräder ect.) für die kleinen Gäste und für die Allerkleinsten ein Extrabreich mit großem Bällebad – da kommt garantiert keine Langweile auf. Die Preise sind in Ordnung, Getränke und Essen ist nicht gestattet, allerdings sagt auch keiner was, wenn ein kleines Kind eine Trinkflasche mitbringt. Man kann dort auch toll Kindergeburtstage feiern, das Geburtstagskind sitzt wie ein kleiner König / eine kleine Königin auf einem großen Stuhl mit Krone und nach dem Kuchen essen wird einfach nach Herzenslust herum getobt!

Weiterlesen

Wie das Kinder zum Namen kam – Eltern- Blogparade 3/2013

Die Überschrift sagt ja sicherlich schon alles: das Thema im März der Eltern- Kindblogparade dreht sich ganz um die Auswahl der Namen, die unsere Kinder nun tragen. Ohjee, ein wirklich zweischneidiges Schwert, wenn ihr mich fragt. Wie gut, dass jeder einen anderen Geschmack hat..

Oder auch manchmal gar nicht so gut, googelt man mal unmögliche Namen belibt einem echt die Spucke weg, was es da für Auswahl an Namen gibt und man fragt sich, warum manche Eltern ihre Kinder schon so bestrafen müssen und diese sich gar nicht wehren können.

Zumal ich nicht verstehe warum manche Namen, wie zum Beispiel Aki-Leon, Nelio-Jack, Angelina-Joly, Merlin Bert, Luke Lazar, Rufina Iduna-Bonnie und Linus Leif-Morten vergeben werden und zudem auch noch erlaubt sind (und ja, diese Namen gibt es wirklich!)

Weiterlesen

Zeigs mir – im März

Eine neue Foto-Bloggeraktion ist gestartet, Testmama gibt einige Begriffe vor und wir dürfen sie interpretieren und fotografieren. Im März sind folgende Sachen gesucht: Nudeln, roter Genuss, Backform, Glas, Sommer, Schöpfer und Käse.

Nudeln war einfach 🙂 Hab ich die leckeren aus dem Hofladen nebenan genommen und direkt in ein Glas geschüttet, somit hätten wir den Begriff auch geklärt ^^. Im Sommer darf ein Badeanzug nicht fehlen, aber man muss natürlich aufpassen, dass der rote Genuss von Schokolade nicht wegschmilzt. Ansonsten eignet sie sich auch hervorragend für die Herstellung von Muffins in der Herzbackform. Und wenn der Käse ausgepackt wird, könnte man ja versuchen diesen auf dem Schöpfer in den Mund zu balancieren, ob das was werden wird?

Bin gespannt, was noch so gezeigt wird, wer Lust bekommen hat seine eigenen Sachen zu zeigen, findet hier alle Details zur neuen Aktion: Zeigs mir im März bei der Testmama.

 

A-Z Buchchallenge – Schiffsbruch mit Tiger (Life of Pie)

Endlich geht es mal weiter mit Mellas und Bennymaus toller Buchchallenge, so einige Titel sind schon evrschlungen und müssen nur noch vorgestellt werden. Weiter gehts heut mit dem Buchtitel S:

  • Buchtitel: Schiffsbruch mit Tiger (Life of Pie)
  • Autor: Yann Martel
  • Seitenanzahl:384
  • Inhaltliche Gedanken:Pi Patel, 16 Jahre, aufgewachsen mit seinen Eltern und seinem älteren Bruder, erleidet während eines heftigen Sturms auf See ein Schiffsbruch- als einzig Überlebender landen er, ein Zebra, ein Orang Utan, eine Hyäne und ein ausgewachsener begalischer Tiger in einem Rettungsboot. Am Ende sind nur noch Mensch und Tiger übrig – und ein Kampf ums Überleben beginnt…
  • Woher habe ich das Buch?: Als ich den Trailer zum Kinofilm sah, war sofort klar: den Film muss ich sehen. So einiges am Film gefiel mir leider dann doch nicht so gut, so dass ich neulich vor einem Bücherladen stand, das Buch im Regal sah (den Roman kannte ich vor dem Film noch gar nicht) und zugegriffen habe.
  • Fazit: Leider muss ich sagen, dass ich das Buch mehr als einmal weg gelegt habe und zum Teil mehrere Seiten einfach überblättert habe, um schneller fertig zu werden. Im großen und Ganzen gab es Szenen im Buch, die ich wirklich gut fand, aber -leider- alles im Allen hätte ich das Buch wohl lieber im Buchladen stehen lassen sollen… Ich weiß auch nicht, woran es lag- zu langatmig, mir zu weltfremd und zum Teil sehr überzogen in den Beschreibungen oder weil ich einfach zu viel erwartet habe?

Nächstes Mal gehts weiter mit: C wie …

LG eure Silly

A-Z Buchchallange 2013 – Überleben

Zuerst wünsche ich euch allen mal ein gesundes neues Jahr und melde mich frisch und munter aus dem Urlaub zurück! Vielleicht sollte ich ja auch öfter Urlaub machen (manch einer würde nun behaupten, dass würde ich ja eh schon mehr als genug machen), denn für Bennimaus und Mellas Buchchallange habe ich gleich 4 Titel gelesen und fange hier gleich mal mit dem Bonusbuchstaben Ü an.

  • Buchtitel: Überleben
  • Autor: S.A. Bodeen
  • Seitenanzahl: 288
  • Genre: Jugendthriller
  • Inhaltliche Gedanken: Stell dir vor, deine Familie und du ihr seid die Einzigen die einen nuklearen Anschlag überlebt haben und teilt euch nun seit 6 Jahren nur ein Domizil: einen Bunker, in dem langsam das Essen knapp wird und plötzlich merkwürdige Dinge geschehen, so dass du dich fragst, was ist Lüge und was ist Wahrheit? Wie geht man mit dem Verlust um, wenn nur ein Zwilling überlebt und der andere es nicht geschafft hat? Es wird Zeit zu handeln, denn irgendwie scheint irgendwas nicht zu stimmen unter der Oberfläche.
  • woher habe ich das Buch?: Habe mich mal in die Jugendabteilung der Bibliothek getraut und habe einfach mal wahllos drauf zugegriffen (noch bevor ich von der Buchchallange erfahren habe), ein interessantes Thema, was mich schon auf dem Cover angesprochen hat.
  • Fazit: ein Buch, was ich gern gelesen habe und vorallem recht schnell, denn meine sonstigen Bücher sind eigentlich um einiges dicker *lach*. Mit 288 Seiten recht kurz für meinen Geschmack, was aber nichts an der Spannung genommen hat und für Jugendliche ab 13 sicherlich passend gewählt.

Na, neugierig geworden? Was wollt ihr das nächste mal? Etwas mit dem Buchstaben N, M oder doch lieber mit dem Buchstaben K?

LG eure Silly